*
top-rechts
blockHeaderEditIcon

überuns-titel
blockHeaderEditIcon

Sönd wöllkomm bi ös z'Gonte

überuns-text
blockHeaderEditIcon
Qualitativ hochstehendes Handwerk
Wollte man das Spezielle der Firma Koch auf einen Nenner bringen, so wäre das wohl vor allem der Anspruch, immer garantiert solides, gutes Handwerk zu liefern, anders ausgedrückt: Möbel von hoher Qualität. Dies war bei allen Wechseln, die Mode und Zeit zwangsläufig mit sich bringen, die Konstante. Da wäre zum einen das traditionelle Appenzeller Handwerk des Möbelschreinerns zu nennen, die Kunst der Intarsien, gezinkte Ecken und vieles mehr.

Die Firma verschliesst sich aber auch dem modernen Möbeldesign nicht, Schränke, Tische, Stühle, Betten und Sideboards in einfacherem, unverschnörkeltem Stil, wobei die Koch AG auch in der Lage ist, diese beiden Möbelrichtungen zu kombinieren: einfache Formen mit viel Liebe zum Detail angefertigt.
 
Lauter Einzelstücke
Was die Koch Möbelhandwerk AG zum Verkauf anbietet sind durchwegs von Grund auf selber gemachte Möbel, und zwar immer Einzelstücke. Zudem führt die Firma Restaurationen wertvoller Möbel durch, sei es dass sie einem  Kunden das in die Jahre gekommene Stück wieder fachmännisch in Stand stellt, oder sei es, dass sie selber ein altes Möbel ankauft, restauriert und wiederum zum Verkauf anbietet.

«Häufig werden von den Kunden auch massgeschneiderte Möbel bestellt», erklärt Michael Koch. «Wir nehmen dann in der Wohnung des Kunden die Masse auf, besprechen die Form, zeichnen Varianten, bestimmen die Holzart und bieten dem Käufer auf diese Art ein individuell seinen Wünschen angepasstes Möbelstück.»

Vor allem bei den modernen Möbeln wird nicht selten auch eine Kombination mit Glas, mit Licht oder zum Beispiel mit einem einziehbaren Flachbildschirm angeboten. Michael und Andrea Koch wollen auch in Zukunft die bisherige Geschäftsphilosophie weiterpflegen. Aber natürlich wird es dabei gewisse Akzentverschiebungen geben, ein neuer Kopf hat neue Idee, ist eine andere Persönlichkeit, die man in einem Geschäft ja spüren muss.
 
Eiche, Nussbaum, Kirsche
Ein Rundgang durch die Werkstätten lässt den Besucher die Liebe zum Manuellen, zum Handwerk spüren. Natürlich ist der Maschinenpark auf neuestem Stand, allerdings gibt es hier keine computergesteuerten Geräte, die der Massenproduktion dienen. Die am häufigsten verwendeten Holzarten sind Nussbaum, Eiche und Kirsche, wobei dabei die Mode ein bisschen wechselt. «Mal wird dieses Holz, mal jenes häufiger verlangt», sagt Michael Koch. Vor allem für Einlegearbeiten kommen oft auch Ahorn, Zwetschgen- und Rosenholz zur Anwendung. 
KONTAKT
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

Koch Möbelhandwerk AG
Dorfstrasse 59
CH - 9108 Gonten
T. +41 71 794 13 33
info@koch-moebel.ch
Öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr
Samstag
08.00 - 12.00 Uhr

Oder nach telefonischer
Vereinbarung!
Ausstellung
blockHeaderEditIcon

AUSSTELLUNG

So finden Sie uns
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail